default_mobilelogo

Das 2-jährige Kind schloss sich selbst im Badezimmer ein und konnte sich nicht mehr selbst befreien. Nach kurzer Lageerkundung konnten wir mit Fachwerkzeug das Türschloss unversehrt öffnen und das wohlbehaltene Kind der wartenden Mutter übergeben.

Einsatz am 10.01.2020

Der Entstehungsbrand wurde telefonisch beim Bürgermeister gemeldet. Bei der Erkundung haben wir festgestellt, dass jemand heiße Asche entsorgt hat und dadurch eine leichte Rauchentwicklung zustande kam.

Heute wurden wir um 13:54 Uhr zu einem Auffahrunfall (t3) im Arlbergtunnel alarmiert, bei welchem zwei Pkw's beteiligt waren.

Beim Eintreffen waren bereits die Feuerwehren Klösterle und Wald a.

A. vor Ort, welche die Rettung der verunfallten Personen vorgenommen haben.

Heute um 11:28 Uhr wurden wir zu einem Brand im Bereich der Talstation des Paludaliftes gerufen. Beim Eintreffen stand die Betriebsstation des Babyliftes in Brand.

Der Fahrer hat - vermutlich wegen den ungewohnten wetter bedingten Straßenverhältnissen - die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist mit dem Sattelzug somit gegen die Leitschiene gekracht..

Im Dalaaser Tunnel kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Pkw-Anhänger.

Um 11:52 Uhr wurden wir zu einem PKW Brand im Arlbergtunnel gerufen.

Fahrzeug kam beim Rückwärtsfahren aus ungeklärter Ursache über denn Fahrbahnrand.
Das Fahrzeug rutschte daraufhin über sehr steiles Gelände hinunter.

Aufgrund des Starkregens hat sich im Valetschistobel (Poller) eine Verklausung gebildet. Dadurch ging diese über die Ufer und verschmutzte die Pollerstraße und anschließend die Klostertalerstraße.

Nach dem gestrigen Unwetter wurde der Keller eines Wohnhauses nahe der Alfenz überflutet.

Bei unserer Ankunft stand das Wasser ca 20 cm hoch im Keller.